Das "IO HAWK NXT" steht für ein völlig neues eMobility-Konzept.
Man kann dank einer mitgelieferten Stange die Rollschuhe so verbinden, dass man das IO HAWK NXT als ganz normales Hoverboard fahren kann.
Oder eben mit getrennten Antrieben an jedem Fuß.

Dadurch ist das IO HAWK NXT extrem flexibel zu fahren.

Es ist für Anfänger geeignet, aber genauso für Könner, die damit coole Tricks akrobatische Stunts fahren können.

Gesteuert werden die Rollschuhe wie herkömmliche Hoverboards durch eine Verlagerung des Gewichts in die gewünschte Fahrtrichtung.
Dank Auto-Balance-Technik ist das Auf- und Absteigen kinderleicht.

Das "IO HAWK NXT" ist nach IPX4 spritzwassergeschützt, sodass man auch bei einem kurzen Regenguss die Fahrt nicht unterbrechen muss.

Die an den Gummistoßfängern sitzenden LED Lampen sorgen dafür, dass man auch bei Dunkelheit gesehen wird
Die LED Leuchten zeigen auch den Batteriestatus an.

Das Gewicht beträgt nur je 3.3 kg pro Skat.
Dank Haltegriffen kann man es einfach über Hindernisse transportieren und es eignet sich hervorragend zur Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da es auch in jeden Rucksack passt.
So ist es vermutlich das einzige Hoverboard, dass man auch einfach im Flugzeug mit nehmen kann.
Da jeder Skate einen eigenen Akku mit 54Wh besitzt, kannst du laut Richtlinie der internationalen Luftfahrtvereinigung IATA deine Skates problemlos mitnehmen - und dank des Gesamtgewichts von nur 6.7kg inkl. Verbindungsstange sogar in den meisten Fällen ohne Übergewicht anzumelden.
(grundsätzlich halten sich die meisten Airlines an die Vorgaben der IATA - es können jedoch Ausnahmen bestehen.)

(5.00 Sterne bei 2 Bewertungen)
Hersteller:
IOHAWK
Motor:
2x 250W Motor
Batterie:
2 x Akku mit 54Wh
Ladezeit:
120 Minuten
Reichweite:
8 km
Fernsteuerung:
Nein
Reifengröße:
3,5 Zoll
Gewicht:
7.00 kg
Höchstgeschwindigkeit :
12km/h
Zulässiges Höchstgewicht des Fahrers:
100 kg
Hilfe für Anfänger:
Dank Auto-Balance-Technik ist das Auf- und Absteigen kinderleicht.
Schutzgrad:
IP54
Sicherheit:
LED Leuchten; Gummistopper
Untergrund:
sollte eben sein