Auf welchem Untergrund kann man die Hoverboards fahren?

Nun, das echte Hoverboard benötigt einen Untergrund aus Metall, um mit der Magnetschwebetechnik zu funktionieren.

Die Hoverboards, Balancing Scooter, Self Balancing Scooter, Self Balance Scooter, Smart Electric Scooter, Two Wheels, Two Wheel Scooter, Skatecycle, Monorover, Elektroreinrad oder Mono-Wheel's mit ein oder zwei Rädern sind in der Regel für ebene - nicht rutschige -  Untergründe, wie Asphalt oder Beton geeignet.
Es gibt allerdings auch Boards, die für rauhere Oberflächen (Schotter) geeignet sind.

Zu beachten ist in dem Zusammenhang die Frage, ob es sich um Vollgummi-, Luftgefüllte oder Vakuum-Reifen handelt und ob das Board einen Gummistoßfänger hat.
Das macht Sinn, weil auch in der Stadt auf eigentlich asphaltierten Wegen plötzliche Unebenheiten wie Gehwegplatten dann besser auszu"sitzen" sind.